Fraktal

Fraktal / Fraktale Kongruenz

Fraktale Kongruenz verbindet kongruent das Kleine mit dem Großen und das Große mit dem Kleinen. Damit kriegt man das weltpolitisch und weltwirtschaftlich so hin, dass es allen Menschen gut geht. Man muss nur konsequent dafür sorgen, dass man den Zustand von Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen in seinem kleinen Lebensraum hinkriegt und vital lebt. In sich selber, in der eigenen Familie, in der Gemeinde in der man lebt und sich bewegt. k-Strukturen bieten dazu Rahmen, die halten und tragen. Diese Strukturen im Kleinen fraktal kongruent zu bauen, ist ein Teil kommunaler Weltpolitik. Einfach immer Richtung Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen handeln, lautet die Maxime. Tun das viele organisiert, ist der zwischenmenschliche, zwischenkulturelle und weltwirtschaftliche Klimawandel ein gewinnendes Zusammenspiel für alle. Jedes Handeln ist politisch, kontextuell und holistisch. Damit ist kommunale Weltpolitik möglich und mit fraktaler Kongruenz in Richtung Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen auch gut gestaltbar. Dieses Weltklima wirkt dann wieder auf den einzelnen Menschen zurück.